Chronik der Musikkapelle Heimertingen e.V.

Die Gründerjahre bis zum Zweiten Weltkrieg (1911 – 1939)

  • Erstmalige bekannte Erwähnung als „Musikkapelle Heimertingen“ zu den Feierlichkeiten anlässlich des 90. Geburtstages von Prinzregent Luitpold von Bayern im Jahr 1911
  • Neuformierung nach dem 1. Weltkrieg; zum Beispiel Spielen an der Heimkehrfeier des Veteranen – und Soldatenvereins für die heimgekehrten Soldaten
  • Übernahme der Leitung der Kapelle durch Lehrer Martin Martin 1930
Weckruf 1938
Weckruf 1938

Neuformierung nach dem Zweiten Weltkrieg (1948 – 1954)

Gartenfest bei Frommel in Boos 1948
Gartenfest bei Frommel in Boos 1948
  • Leitung der Kapelle von Josef Rinninger
  • Ära geprägt durch musikalische Weiterentwicklung
  • Holzblasregister wird etabliert
  • Erste Konzerte und Wertungsspiele

Die Amtszeit von Franz Topitsch (1954 – 1975)

  • Etablierung der Konzerte im Hirschsaal zu einer festen Größe im Vereinsjahr
  • Erweiterung des Repertoires auch auf Unterhaltungsmusik und konzertante Blasmusik
  • Erste einheitliche Tracht, finanziert durch Spenden
  • Vergrößerung der Mitgliederzahl von anfangs ca. 12 Mitgliedern auf 22 Musiker
Erste einheitliche Tracht 1961
Erste einheitliche Tracht 1961

Die Kapelle unter Martin Grimm (1975 – 1992)

Zweite Tracht ab 1976
Zweite Tracht ab 1976
Ausflug nach Würzburg 1986
Ausflug nach Würzburg 1986
  • Umzug vom alten Probelokal im Pfarrstadel in den neuen Proberaum bei der neu erbauten Turn- u. Festhalle
  • Zweite Vereinstracht, das so genannte "Schwäbische Gewand"
  • Umwandlung der Kapelle in von der traditionellen Blasmusik zu einem modernen Blasorchester (Saxophon, Flöte, Schlagzeug kamen hinzu)
  • Verstärkte Ausbildung von Jungmusikern (Anwachsen der Kapelle auf 45 Musiker; Erst Unterricht in Eigenleistung, später Kooperation mit Sing-und Musikschule Memmingen)
  • Vereinsgründungsversammlung am 27. September 1982; seitdem „Musikkapelle Heimertingen e V. (1. Vorstand Franz Topitsch)
  • Übergabe des Amtes des 1. Vorstandes an Konrad Link 1989.

 


Die Ära Joachim Scherer (1992-2017)

  • Übernahme der musikalischen Leitung durch Joachim Scherer im Amt des 1. Dirigenten 1992
  • Neuwahl von Markus Köhler zum 1. Vorsitzenden 1994
  • Begründung des heutigen Maifestes mit dem 1997 erstmals stattfindenden „Bayerischen Bierabend“
  • Auflösung der von Konrad Link geschaffenen Kooperation mit der Städt. Sing- und Musikschule
  • Anschaffung u. Finanzierung der dritten Vereinstracht
  • Neuwahl von Josef Wechsel zum 1. Vorstand
  • Neuorganisation der Jugendausbildung (Einzelausbildung der Jungmusiker durch unabhängige Musiklehrer; Orchesterzusammenspiel in einem Gemeinschaftsvororchester bzw. –jugendkapelle Illertal/Rottal)
Dritte Vereinstracht ab 1995
Dritte Vereinstracht ab 1995

Unser neuer Proberaum seit 2006
Unser neuer Proberaum seit 2006
Aktuelle Vereinstracht ab 2011
Aktuelle Vereinstracht ab 2011
  • 8. Oktober 2006: Umzug in den neuen Proberaum im Gemeindehaus
  • Jubiläumsjahr 2011: Vorstellung der neuen Tracht am Jubiläumskonzert, Festabend mit Auszügen aus der Chronik, Ehrungen, Ernennung Ehrenmitglieder bzw. Ehrendirigent, Festwochenende mit Sternmarsch
  • April 2012: Verleihung der Pro Musica Plakette
  • Wechsel des ersten Vorstandes auf Thomas Knittel 2013
  • 2014 Ernennung von Josef Wechsel zum Ehrenvorsitzenden
  • 2015 Fahrt zur Grünen Woche nach Berlin; Durchführung 1. Alteisensammlung; Serenade im Schulhof Heimertingen
  • 2017 Joachim Scherer übergibt nach langjähriger, erfolgreicher Tätigkeit den Dirigentenstab an Stefan Mayer und wird feierlich zum Ehrendirigenten ernannt
Jogi Scherer bei der Ernennung zum Ehrendirigenten
Jogi Scherer bei der Ernennung zum Ehrendirigenten

2017-heute

  • Übernahme der musikalischen Leitung durch Stefan Mayer 2017
  • 2018 Anschaffung einer Vereinsfahne und feierliche Fahnenweihe; Anschaffung neuer Trachtenjacken zur Komplettierung der neuen Tracht


Von damals bis heute

Dirigenten

Vorstände


1911 – 1930    
1930 – 1939    
1948 – 1954    
1954 – 1975    
1975 – 1992    
1992 – 2017

2017 - heute  

Gottfried Grimm
Martin Martin
Josef Rinninger
Franz Topitsch
Martin Grimm
Joachim Scherer

Stefan Mayer

1982 – 1989   
1989 – 1994   
1994 – 1998   
1998 – 2012   
2013 – heute   

Franz Topitsch
Konrad Link
Markus Köhler
Josef Wechsel
Thomas Knittel